Sie sind hier

Top 10 Vita Games

01.01.2018 – Die PlayStation Vita ist 2012 in Europa erschienen. Der Handheld hat zwar nicht so viele verkaufte Einheiten, wie die Konkurrenz, trotzdem gibt es zahlreiche gute Spiele dafür. Für diese Spiele lohnt sich der Kauf einer PS Vita und diese Liste zeigt Euch die Top 10 Vita Games.

Danganronpa 1: Trigger Happy Havoc & Danganronpa 2: Goodbye Despair

Danganronpa spielt in einer Schule und hat Drama- & Krimi-Elemente. 15 Schüler werden in einer Schule eingesperrt und müssen einen Klassenkameraden umbringen, ohne dass sie als Mörder identifziert werden. Es geschehen nach und nach Mordfälle, die aufklärt werden müssen. Die Helden suchen einen Weg zu Entkommen, ohne sich auf das tödliche Spiel einzulassen und kommen einem größeren Verzweiflung auf die Spur. Das Spiel ist eine Mischung aus Phoenix Wright und Persona, macht seine Sache aber gut. Um die Story zu verstehen, sollten beide Teile gespielt werden. Empfehlenswert für: Spieler, die gerne viel Text lesen, Rätsel lösen und sich damit 40 Stunden beschäftigen können.

Persona 4 Golden

Ein süchtig machendes Rollenspiel mit Simulationselementen. Spiele ein ganzes Schuljahr, baue Beziehungen auf, lerne für Klausuren, gehe Shoppen und kämpfe abends gegen Schattenwesen. Neben dem alltäglichen Schultag verschwinden Menschen im Fernseher und eine Gruppe von Freunden beschließt, dem auf den Grund zu gehen. Das Remake Persona 4 Golden erzählt eine zusätzliche Geschichte. Empfehlenswert für: Spieler, die gerne Rollenspiel zocken und dabei nicht vergessen, Beziehungen aufzubauen.

Final Fantasy X / X-2 HD Remaster

Das Remake der Klassiker Final Fantasy X und Final Fantasy X-2. Das Abenteuer von Tidus und Yuna kann nun unterwegs erlebt werden. Mit einer grandiosen Story, liebenswerten Charakteren und einem guten Gameplay macht es immer wieder Spaß den zehnten Teil der Reihe zu spielen. Durch das Sphärobrett, den schwarzen Bestias und dem starken Gegner Richter, ist man lange damit beschäftigt. Ach, den zweiten Teil gibt es auch noch. Empfehlenswert für: Rollenspiel-Fans & Final Fantasy Fans

Toukiden: Kiwami

Toukiden: Kiwami ist das etwas andere Monster Hunter. Das Spielprinzip ist das Gleiche. Vier Spieler können auf Missionen gehen, um gegen Monster zu kämpfen. Hingegen zu Monster Hunter ist das Kampfsystem viel schneller und es gibt mehr famose Spezialtechniken. Auch ist der Schwierigkeitsgrad nicht so hoch. Empfehlenswert für: Action-Adventure Fans, die gerne online mit Freunden zusammen spielen und wiederholende Missionen mögen.

Tearaway

Ein irgendwie süßes, aber durchaus interessantes Spiel. Im Spiel scheint alles auf Papier erstellt zu sein. Die Charaktere im Spiel nehmen mittels der Kamera den Spieler wahr und reagieren entsprechend. Durch das Touchpad spürt das Spiel den Druck der Finger, die genutzt werden, um durch die Gegend zu wandern. Empfehlenswert für: Spieler, die gerne die Kamera und Tochpad-Features der Vita gut ausprobieren möchten. Nichts für Spieler, die etwas gegen den süßen Stil haben.

Gravity Rush

Gravity Rush ist ein Open-World Action-Adventure, indem der Protagonist die Schwerkraft beeinflussen kann. Durch diese Beeinflussung kann der Charakter in jede Richtung geflogen und fallen gelassen werden. Diese einzigartige Erfahrung zu Spielen macht Gravity Rush sehr unterhaltsam. Kombiniert mit einer interessanten und lustigen Story, schönen Zeichnungen und gutem Soundtrack, ist das Spiel definitiv ein Blick wert. Empfehlenswert für: Spieler, die gerne mal eine neue Art von Spiel ausprobieren möchten. Nichts für Spieler, die ein komplexes Kampfsystem erwarten.

Spelunky

Spelunky ist ein modernes Action-Jump’n’Run, in welchem Bomben, ein Lasso oder eine Peitsche genutzt werden, um voranzukommen. Es wirkt wie ein Retro-Game, hat aber ein modernes Gameplay. Während des Abenteuers kann es vorkommen, dass man oft stirbt, aber das ist nicht schlimm. Beim nächsten Mal kann man es besser machen. Bei jedem Versuch gibt es ein neues zufälliges Level. Empfehlenswert für: Spieler, die gerne schwierige Action-Jump’n’Run im Retro-Stil spielen.

Zero Escape: Virtue’s Last Reward

Neun Menschen sind in einem Gebäude eingesperrt und werden gezwungen ein ziemlich verdrehtes Spiel zu spielen. Die Story entwickelt sich sehr interessant, deswegen sollte an dieser Stelle nicht zu viel verraten werden. Um alles zu verstehen, muss es mehrmals gespielt werden, damit man alle Endings gesehen hat. Zero Escape ist ein Visual Novel, indem viel Text vorkommt. Empfehlenswert für: Spieler, die eine sehr gute Story erleben wollen und keine Action erwarten.

The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel

Trails of Cold Steel ist das Rollenspiel seit Langem. Es ist am besten beschrieben mit Suikoden trifft Persona – ein rundenbasierendes Kampfsystem, eine lustige Story mit Plotwists, gute Dialoge und liebenswerte Charaktere mit einer sensationellen Entwicklung. Anfangs fühlt sich das Spiel langatmig an, aber mit der Zeit lernt man das System und die Charaktere lieben. Besonders nach den ersten Stunden ist es die Zeit wert gewesen. Viele kleine Details zeichnen die The Legend of Heroes Reihe aus. Empfehlenswert für: Jeder Rollenspiel-Fan, der sich in eine Welt vertiefen möchte, in der es um Politik und Beziehungen geht. Spieler, die nicht gerne viel Text lesen, sollten die Finger davon lassen.

Dragon Quest Builders

Dragon Quest Builders kann als die Dragon-Quest-Version von Minecraft angesehen werden. Doch der Schein trügt. In diesem Game gibt es eine große Welt zu erkunden, die auseinandergebaut und neugebaut werden kann. Es wird eine Story erzählt, die uns durch das Spiel leitet und Einwohner für unsere erbauten Städte liefert. Empfehlenswert für: Spieler, die gerne Welten erschaffen und dabei eine Story verfolgen möchten. Das Gameplay eignet sich sehr gut für die Vita.

 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben